ausgebucht - Fortbildung Bindung und Trennungsangst - Ein Thema im Kita-Alltag

Die Verbundenheit zu einer Person ist für die kindliche Entwicklung von enormer Bedeutung. Neben der physischen Versorgung zählt vor allem die soziale Eingebundenheit zu den Grundbedürfnissen eines Kindes um sich sicher und geborgen zu fühlen. Es ist dabei angewiesen auf die Feinfühligkeit seiner Bezugspersonen, Verhalten welches das Kind zeigt wahrzunehmen, richtig zu deuten und angemessen zu reagieren. Ein hoher Anspruch an die Begleitpersonen/Erzieher*innen und heraus-fordernd im betreuenden Alltag.

  • Was kann ich als begleitende/betreuende Person für eine gute Bindung tun?
  • Wie unterstütze ich Kinder optimal, für die die Trennung von den Eltern zur Belastung wird?
  • Was sind die Besonderheiten sekundärer Bindung in der Kita?
  • Wie kann die Bindungsqualität angemessen erfasst und beobachtet werden?
  • Was bedeuten Feinfühligkeit, Mind-Mindedness und Emotionale Verfügbarkeit?

Diese Fortbildung wird sich mit diesen Fragen auseinandersetzen.


Zielgruppe: Mitarbeitende in Kindertagestätten, Tagesmütter und –väter


Referent: Herr Oliver Wolf, M.Sc. Psychologie und Psychotherapie der Familie, systemi-scher Therapeut / Familientherapeut, Organisationsberater und Supervisior (DGSF), SAFE®-Mentor. Ein Elternkurs zur Förderung einer sicheren Bindung zwischen Eltern und Kind

Termin und Uhrzeit: 03.03.2020 von 09.00Uhr – 16.00Uhr


Veranstaltungsort: KulturFabrik, Gerikestraße 3a, 39340 Haldensleben, 1.OG Raum 3+4