Systemische Beratung kompakt - für Fachkräfte der Frühen Hilfen / Kinder- und Jugendhilfe

Systemische Grundhaltungen und Methoden werden Ihren Alltag bereichern – sowohl beruflich als auch privat! Eignen Sie sich die Grundlagen einer systemischen Haltung an und lernen Sie diese in der Arbeit mit Klient*innen und Kolleg*innen einzusetzen. Lernen Sie unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten systemischer Arbeit im Kontext der Arbeit mit Familien / Eltern kennen. Üben Sie, herausfordernde Situationen Ihres Arbeitsalltags systemisch zu analysieren, Hypothesen zu bilden und neue Ideen und Perspektiven zu generieren. Sie haben die Möglichkeit an professioneller Kompetenz zu gewinnen. Gemeinsam mit anderen Fachkräften der Frühen Hilfen / Kinder- und Jugendhilfe werden Sie im geschützten Raum der Weiterbildung eigene Fälle diskutieren, neue Ideen entwickeln und Ihre neu erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten ausprobieren.

Für die Fachkräfte des Netzwerks Kinderschutz und Frühe Hilfen bieten wir diese Weiterbildung in Kooperation mit dem Calaidoskop Institut und Praxis an. Die Referenten sind auf Grundlage einer mehrjährigen Zusammenarbeit, gut mit den Herausforderungen unseres Netzwerks vertraut. Das Institut begleitet aktuell unseren Qualitätszirkel Kinderschutz und steht dem Team der Frühen Hilfen fachlich zur Seite.

Ihr Nutzen

  • Sie lernen unterschiedliche Anwendungsformen und Einsatzmöglichkeiten systemischer
    Beratungsarbeit im Rahmen verschiedener Settings kennen
  • Sie lernen die Gestaltung eines Beratungsprozesses an den unterschiedlichen Motivationen
    Ihrer Klienten auszurichten
  • Sie lernen sich selbst anders kennen
  • Sie haben die Möglichkeit, verschiedene systemische Methoden zu üben
  • Möglichkeit zu multiprofessionellem Austausch

Lerninhalte

Modul 1 (2 Tage) Einstieg
Einstiege gestalten: Anlass, Anliegen und Auftrag in Gesprächen
Auftragsklärung, Ziele und Kontrakt definieren
Systemische Fragetechniken
Beziehungsgestaltung
Geschichte und Grundlagen systemischen Arbeitens
kommunikationspsychologische Grundlagen
systemische Methoden Teil 1


Modul 2 (2 Tage) Selbsterfahrung
Triangulationen
Prägungen aus meiner Herkunftsfamilie: Meine Rollen und Handlungsmuster
Warum war das alle sinnvoll?
Was kann ich tun, um meine Stärken zu hegen und auszubauen?
Systemdiagnosen (Familien, Gruppen, Teams)
Systemische Methoden Teil 2: Genogramm, …
Systemische Diagnostik und Hypothesen


Modul 3 (2 Tage) Konflikte und Krisen
Natürliche Krisen
Krisenintervention
Konflikte verstehen und bewältigen
Umgang mit Blockaden und Widerständen
Systemische Methoden Teil 3: Tetralemma, Time Line, …


Modul 4 (2 Tage) Abschied
Reframing
Abschied
Systemische Methoden: Familienbrett, Skulptur, (Abschieds-)Rituale

Peergruppenarbeit
Mittels Literatur- und Fallarbeit, sowie einer Projektarbeit wenden sie neu erlernte systemische Methoden
an und verinnerlichen diese.

Referent*in

Theresa Langlotz (Psychologin (M.Sc.) – Schwerpunkt Familienpsychologie, Systemische Therapeutin (SG) für Einzelne, Paare und Familien, Supervisorin, tätig im calaidoskop Institut und Praxis für systemische Beratung, Supervision und Bildung)

Oliver Wolf, Systemischer Berater und Therapeut (DGSF) für Einzelne, Paare und Familien, EMDR-Therapie und Sexualtherapie, Systemischer Coach und Supervisor (DGSF) für Einzelne, Gruppen, Teams und Organisationsentwicklung, Systemisch Lehrender (DGSF) für Beratung und Therapie, Lehrcoaching und Lehrsupervision, Inhaber / Instituts- und Praxisleiter des calaidoskop Institut und Praxis für systemische Beratung, Supervision und Bildung, M.Sc. Psychologie und Psychotherapie der Familie, Dipl. Sozialpädagoge (FH)

Termine

Modul 1 – 31.01.2023 – 01.02.2023
Modul 2 – 18.04.2023 – 19.04.2023
Modul 3 – 20.06.2023 – 21.06.2023
Modul 4 – 29.08.2023 – 30.08.2023

Veranstaltungsort: Haldensleben

Teilnehmerbeitrag: 800€ (Rechnung erfolgt nach Ihrer Anmeldung über Calaidoskop Institut und Praxis)

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie uns, Ihre Kontaktdaten direkt an Calaidoskop Institut und Praxis in Leipzig zu übermitteln. Sie erhalten dann eine Rechnung von dort. Anmeldeschluss ist der 16.01.2023.

Rücktrittsregelung:
Kursabsagen Ihrerseits sind ausschließlich per E-Mail an fruehe-hilfen@landkreis-boerde.de zu richten. Bei einer Abmeldung bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn wird Ihnen ein Drittel und bis 2 Wochen vorher werden zwei Drittel berechnet. Bei späterer Abmeldung kann Ihnen Ihr Teilnehmerbeitrag leider nicht zurückerstattet werden.
Keine Stornokosten entstehen, wenn Sie für den Kurs einen Ersatzteilnehmer finden, der sich verbindlich anmeldet. Die Gründe für eine Kursabmeldung sind für diese Regelung unerheblich. Sollte der Kurs von Seiten des Instituts nicht stattfinden, versuchen wir einen Ersatztermin zu finden oder Sie erhalten bereits gezahlte Beiträge zurück.

Teilnehmerinfo

Diese Veranstaltung ist geeignet für eine Anzahl von 0 bis 24 Teilnehmer:in.

• bereits angemeldet: 6
• freie Plätze: 18

Kurs kann wie geplant stattfinden. Bitte melden Sie sich an.

Anmeldung zu dieser Veranstaltung

Bevor Sie diese Anmeldung ausfüllen

Beachten Sie bitte:

  • das zu den Fortbildungen und Veranstaltungen ausschließlich Fachkräfte und Ehrenamtliche, die im Landkreis Börde tätig sind, zugelassen sind.
  • Angaben in den mit * gekennzeichnete Felder erforderlich für die Bearbeitung Ihrer Anmeldung sind.

Wer soll an der Veranstaltung teilnehmen?

Tragen Sie bitte die Angaben zur Teilnehmer:in ein …

An wen soll die Rechnung gehen?

Tragen Sie jetzt bitte die Angaben für die Rechnung ein …

Wie können wir Sie erreichen?

Bitte geben Sie für eventuelle Rückfragen einen Kontakt an, unter dem Sie erreichbar sind …

Hiermit bestätige ich, die Informationen zur Erhebung meiner personenbezogenen Daten nach § 13 DSGVO und der Fotoerlaubnis zur Kenntnis genommen zu haben*
Was ist die Summe aus 6 und 7?

Zurück